Home
Wir über uns
Aktuelles
Termine
2016 - mir sin drbii
Angebote
Öffnungszeiten
Interessante Links
Läwe im Lewe
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

 

Wir über uns

Unsere ökumenische Initiative für gerechte Nord-Süd-Strukturen und fairen Handel ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein und hat rund 50 Mitglieder, von denen viele ehrenamtlich mitarbeiten und unseren Laden am Laufen halten.

 

Unsere Geschichte

Mitte der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts wollten sich einige Neurieder nicht damit abfinden, dass es nach der Auflösung des Weltladens in der Fliederstraße diese Möglichkeit, Produkte aus fairem Handel in Ichenheim zu erstehen, nicht mehr geben sollte. Also setzten sie eine Anzeige ins „Amtsblatt“ und fragten, ob es noch mehr interessierte Menschen gäbe, und man gemeinsam überlegen wolle, was zu tun sei. Und siehe da, es fand sich ein Grüppchen enthusiastischer Leute zusammen, die alle aus den beiden Kirchengemeinden kamen, sodass eine richtige basisökumenische Initiative entstand, die mit viel Überlegungen und Engagement ihre Möglichkeiten einbrachte: Im jahrelang leerstehenden „Löwensaal“ entstand ein „Raum im Raum“, wo der Laden seinen Platz fand und eine „Gemeinschaft Gleichgesinnter“ ihn betrieb und unterhielt, manchmal mit Anstrengung, immer mit der Liebe zur Sache: Dass Menschen, egal wo in der Welt, für ihre Arbeit und ihre Erzeugnisse eine Gegenleistung bekämen, die diesen entspräche und wovon sie ihren Lebensunterhalt bestreiten könnten.
Das war am Samstag vor dem 1. Advent im Jahe 1997

An diesem Datum wurde 2007 ein großes Jubiläumsfest gefeiert und zurückgeblickt, was alles erreicht werden konnte in diesen zehn Jahren. Bestimmt waren der Eine und die Andere mit von der Partie und erinnert sich: da war einiges zu sehen und zu hören, wie u.a. von der Partnerschaft des Globus-Vereins mit der Behinderteneinrichtung „Huaraz“ in Peru und die mit dem Straßenkinderprojekt „Tres Soles“ aus Bolivien, die zwischenzeitlich auch schon drei mal nach Ichenheim kamen, um uns Theater aus einer anderen Welt hier ins Dorf Ichenheim und auf die Bühne zu bringen ....

Inzwischen trafen sich im „guten alten Löwensaal“ noch andere Gruppen und manchmal wurde es um den Laden herum eng bei Veranstaltungen. So wurde gemeinsam mit den „Neuhinzugekommenen“ und den Hausbesitzerinnen überlegt, den Platz zu räumen und in die jetzige „neue Behausung“ im Löwenhauptgebäude umzuziehen. Das war im Jahre 2008.

Da unsere Anfangszeit in der letzten Dekade des vorigen Jahrhundert und gleichzeitig auch in der des vorigen Jahrtausends war, schien es nur folgerichtig jetzt beim Ichenheimer Dorfjubiläum auf den Welthandel der vergangenen Zeiten generell zurückzuschauen und so beschäftigten wir uns mit der Kolonialgeschichte und dem Handel mit Produkten aus diesen Ländern quasi als Vorgängerstadium hin in Richtung zu der Weltlädenbewegung und der Idee des fairen Handels überhaupt ...

Das Globus-Team freut sich über Ihr Interesse, neue Kunden, neue Mitglieder oder neue Mitwirkende. Sie werden sehnlichst erwartet, denn „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“, wir sind weiter auf unserem Weg und es wäre schön, wenn auch Sie mit dabei wären ...